© FunkhausLandshut

Leere Kassen im Kreis Rottal-Inn füllen sich etwas

Die Corona-Krise beschert vielen niederbayerischen Städten und Gemeinden Ebbe in den Kassen.
Es fehlt Gewerbesteuer
Unterstützung kommt vom Freistaat Bayern.
Der gleicht pauschal etwa die Hälfte der Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer aus.
Rund 1,3 Millionen Euro erhalten die Gemeinden im Landkreis Rottal-Inn.
Das meiste Geld bekommen Pfarrkirchen und Arnstorf.

Für eine schnelle Hilfe wird in den kommenden Tagen eine Abschlagszahlung in Höhe von 200 Millionen Euro ausgezahlt.
Die endgültige Abrechnung erfolgt erst 2022, um die Gewerbesteuereinnahmen des gesamten Jahres 2021 berücksichtigen zu können.