landshut

Leichte Entspannung an Landshuter Mega-Baustelle

Wie lange dauert das denn noch?
Das denken sich wahrscheinlich alle Autofahrer, die von der Mega-Baustelle am Landshuter Kupfereck betroffen sind.
Wir sind gut in der Zeit, heißt es von der zuständigen Behörde.
Und das heißt:
Ein Ende der B11-Sperrung ist in Sicht.
Läuft alles weiter rund, ist die wichtige Straße bald wieder einspurig in jede Richtung befahrbar.
Am 13. Juni soll es soweit sein.

Für die Asphaltierung der Deckschicht muss die B 11 ab Freitag, 3. Juni bis zum Ende der Bauphase 2 am Montag, 13. Juni, vollständig gesperrt werden.
Auch für die Anwohner und den ÖPNV ist die Strecke dann nicht mehr befahrbar.

Mit Einschränkungen in diesem Bereich ist bereits ab heute zu rechnen, dann regelt eine Ampel den Verkehr für Anwohner und ÖPNV.
Nach der Asphaltierung sind Restarbeiten in den Randbereichen zu erledigen, zudem erhält die Bundesstraße abschließend ihre Fahrbahnmarkierung.

Das Staatliche Bauamt bittet die Verkehrsteilnehmer, die ausgeschilderten Umleitung zu nutzen und nicht – solange noch möglich – den Schleichweg über die B 11 zu nehmen.
Nur dadurch lassen sich Verspätungen im ÖPNV und insbesondere im Schülerverkehr vermeiden.