Literweise Öl in der Vils gelandet

Ganz schnell muss es heute in Vilsbiburg gehen.
Dort reißt die Tankwanne eines Lasters auf.
Etwa 300 Liter Diesel treten aus.
Der größte Teil bleibt auf dem Hof eines Sägewerks, etwa 100 Liter fließen aber in die Vils.
Die Feuerwehr handelt zum Glück blitzschnell.
Die Helfer errichten eine Ölsperre – darum hält sich die Verunreinigung in Grenzen.
Außerdem wurden durch die Feuerwehr Vliestücher an den beiden Stellen eingelegt, um den Diesel zu binden.