© Pixabay

Machete für Angelausflug sorgt für milderes Urteil

Was macht man mit einer Machete?
Das Ufer fürs Angeln freischlagen.
Genau diese Erklärung hat einen Mann vor dem Landgericht Landshut vor einer noch höheren Strafe bewahrt.

Bei dem Dingolfinger hatte die Polizei neben Drogen auch eine griffbereite Machete gefunden.
Dass die Machete etwas mit seinen Drogengeschäften zu tun hat, war von dem 29-Jährigen bestritten worden.
Schützenhilfe hat er von seiner Mutter bekommen.
Die brachte den Angelschein ihres Sohnes mit den in Gerichtssaal und bestätigte, dass die Machete nur zum Büsche wegschlagen benutzt wurde.
Für seine Drogengeschäfte hat der Dingolfinger trotzdem über vier Jahre Haft bekommen.