Marco Sturm bleibt erstmal in Niederbayern

Die USA müssen noch etwas warten.
Unsere Eishockey-Legende Marco Sturm bleibt wohl noch eine Weile in Niederbayern.
Laut Medienberichten hat sich Marco Sturm dafür entschieden, noch ein Jahr in Deutschland zu wohnen.
Also in Altfraunhofen im Landkreis Landshut.

Es sind wohl vor allem familiäre Gründe, die Marco Sturm erstmal von den USA fernhalten.
„Für meine Kinder war es ein schwieriges Jahr.
Mal schauen, ob nun ein Schulwechsel hilft.“, sagte Marco Sturm.
Und er sieht in der Rückkehr nach Deutschland auch Vorteile:
„Denn wir haben täglich Familie und Freunde um uns herum, was ich schon lange nicht mehr hatte.
Auch beruflich war es gut, denn ich war überall dabei und habe alles mitbekommen, was sich in Deutschland bewegt.“

Im vergangenen Sommer war der deutsche NHL-Rekordspieler mit seiner Familie aus den USA in die niederbayerische Heimat zurückgekehrt.
Vorher war der Bundestrainer von Florida aus nach Deutschland gependelt.