© Polizei

Massenschlägerei in Landshut

Es sind heftige Szenen, die sich auf der Landshuter Mühleninsel abspielen.
Dort gehen etwa 15 Asylbewerber aufeinander los.
Mit abgebrochenen Bierflaschen, einem Messer und einem Stock.
Ein Polizist aus München wird Zeuge und wählt die 110.
Als er den Kampf mit dem Handy filmen will, versuchen die Männer ihm das Telefon aus der hand zu reißen.
Mehrere Streifen rücken an – die Schläger rennen weg.
Neun kann die Polizei festnehmen.
Die meisten sind Asylbewerber, die in den Landkreise Landshut und Dingolfing-Landau untergebracht sind.
Bei dem Streit ging es wahrscheinlich um Drogen.