© Zoll

Mega-Drogenschmuggel am Flughafen München aufgeflogen

Kann Tischdekoration high machen?
Nein, aber die Kaudroge „Khat“, die jetzt massenweise am Flughafen München gefunden worden ist.

Und das ist ein riesen Erfolg für den Zoll am Münchner Airport.
Über eine Tonne getrocknetes „Khat“ haben die Beamten in einer Frachtsendung entdeckt.
Das ist die größte Menge, die seit Bestehen des Münchner Flughafens sichergestellt wurde.

Getarnt war die Kaudroge als „Tischdekoration“.
Eigentlich sollten die getrockneten Blätter aus Dubai kommend in die USA gehen.
Die Blätter und Zweigspitzen mit berauschender Wirkung sind in Deutschland verboten.