Mehr Arbeitslose in Niederbayern – saisonalbedingt

Auch wenn von einem strengen Winter bisher nicht die Rede sein kann.
Auf dem Arbeitsmarkt in Niederbayern wirkt er sich dennoch aus.
So haben sich z.B im Januar allein im Bereich der Arbeitsagentur Landshut-Pfarrkirchen gut 2000 Menschen mehr arbeitslos gemeldet, als im Dezember.
Und dennoch: immer noch weniger als vor einem Jahr.
Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist in der Region weiterhin sehr hoch, sagt Eva-Maria Kelch, Leiterin der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen .
Besonders gesucht sind Arbeitskräfte in den Berufsfeldern Produktion und Fertigung, Lager/ Logistik, Gesundheit und Soziales, Lehre und Erziehung sowie im Handel.

Gerade in Niederbayern mit seinen vielen Aussenberufen (Bau) hat im Winter immer mehr Arbeitslose.