Mehr Babys in Niederbayern

Auch an Niederbayern geht der Baby-Boom nicht spurlos vorbei.
Nachgezählt hat das Landesamt für Statistik.
Fazit:
In allen bayerischen Regierungsbezirken sind im Jahr 2016 mehr Kinder auf die Welt gekommen.
Niedebayern liegt bei der Entwicklung im Mittelfeld.
Die meisten Kinder wurden 2016 in Oberbayern geboren (48.541), die wenigsten in Oberfranken (8.920).

In Niederbayern kann aber nur teilweise von einem Baby-Boom gesprochen werden.
Mehr Geburten sind in der Stadt Landshut und den Kreisen Kelheim und Dingolfing-Landau gezählt worden.
Weniger im Landkreis Landshut und in der Stadt.
Dagegen ist im Landkreis Rottal-Inn die Entwicklung gleich geblieben.