verkehr, straße

Mehr Güter auf der Donau

Der Güterumschlag auf der Donau hat im ersten Halbjahr gegenüber 2016 zugenommen.
Sogar um 18 Prozent.
Das meldet das Landesamt für Statistik.
In den niederbayerischen Donauhäfen gibt es allerdings eine sehr unterschiedliche Entwicklung.
Während es in Straubing und Passau Zuwächse gab, melden die Häfen in Kelheim und Deggendorf einen Rückgang
Tranportiert wurden zu Wasser hauptsächlich Bergbauerzeugnisse,wie Erze, oder auch land-und forstwirtschaftliche Produkte und sonstige Schüttgüter.