© WWA Landshut

Mehr Natur in der Landshuter Flutmulde

Sobald das Wetter etwas besser ist, zieht es die Leute im Landshuter Westen in die Flutmulde.
Das beliebte Naherholungsgebiet soll für Menschen und Tiere noch attraktiver werden.

Nächste Woche gehen die Arbeiten für die ökologische Aufwertung weiter.
Unter anderem soll der Bach mehr Platz bekommen.
Für die Flutmulden-Besucher soll es Sitzsteine am Wasser geben.
Der zweite Bauabschnitt erstreckt sich von der Kneippanlage bis zur Rieder Brücke (Theodor-Heuss-Straße).