verkehr, straße

Mehr Sicherheit durch Rüttelstreifen

Es passiert im Juni dieses Jahres:
Ein Kleintransporter wird an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Luderbach von einem Zug erfasst.
Der Fahrer stirbt einen Tag später im Krankenhaus.
Damit so ein tragisches Unglück nicht noch einmal passiert, hat das Landratsamt Rottal-Inn reagiert.
Auf der Straße vor den Gleisen wurden sogenannte Rüttelstreifen eingefügt.
Das sind gelbe, vom Belag abgesetzte Markierungen, die die Autofahrer im wahrsten Sinne des Wortes „wachrütteln“ sollen.
Diese Rüttelstreifen sollen so lange bleiben, bis die Deutsche Bahn den Übergang technisch ausreichend gesichert hat.