Mehr Zeit für mehr CSU-Stimmen?

Die CSU will Zeit schinden – diese deutliche Ansage kommt aus Niederbayern.
Gemacht hat sie Freie Wähler-Chef Hubert Aiwanger.
Er bezieht sich damit auf den 14. Oktober als Termin für die Landtagswahl.
Der Politiker aus dem Landkreis Landshut hat eine Vermutung:
Dass die CSU dem neuen Ministerpräsidenten Markus Söder mehr Zeit geben will, die Umfragewerte zu verbessern.

Generell dürfte es für die CSU in Niederbayern nicht leicht werden.
Niederbayerische Zugpferde wie Erwin Huber, Reserl Sem und Helmut Brunner treten nicht mehr für den Landtag an.
Und die Freien Wähler sind in Niederbayern gut verwurzelt.
Auch die AfD könnte viele Stimmen bekommen –  bei der Bundestagswahl war die Partei in Niederbayern jedenfalls ziemlich stark.