Mehr Züge zwischen Landshut und München

Viele niederbayerischen München Pendler erleben es täglich hautnah.
Vor allem zu den Stoßzeiten in der Früh und am Abend sind die Züge meist extrem voll.
Die Folge viele müssen auf dem Weg zur Arbeit, oder auf der Fahrt nach Hause im Zug stehen.
Da herrscht dann schon mal oft dicke Luft zwischen den Reisenden.
Aber das soll sich nun ändern und verbessern.
Zum Fahrplanwechsel im Dezember setzt die Bahn auf der Strecke Landshut-München mehr Züge ein.
An einem durchschnittlichen Werktag fahren z.B.
über 23 000 Leute in den Regionalzügen zwischen
Niederbayern und München.