© Quelle: ur

Merkel in Passau – Viel Zuspruch aber auch Protest

Rund 3000 Besucher waren gestern in Passau zur Wahlkampfkundgebung von Bundeskanzlerin Angela Merkel gekommen.
Zusammen mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer trat Merkel auf einer Open-Air-Bühne im Klostergarten auf.
Sie versuchte noch unschlüssige Passauer Wähler von sich zu überzeugen.

Der Besuch der Kanzlerin war mit Spannung erwartet worden und wurde auch von einem großen Polizeiaufgebot gesichert.
Auch weil die AfD unweit von der Wahlkampfveranstaltung der CSU eine Kundgebung unter dem Motto „Merkel muss weg“ angemeldet hatte.
Das Sicherheitskonzept der Polizei ging offenbar auf.
Es kam zu keinen größeren Zwischenfällen.
Die etwa 100 Teilnehmer der AfD Veranstaltung zogen schließlich auch zur Merkel-Kundgebung und störten mit „Merkel muss weg“- und Buuh-Rufen.
Doch auch die AfD Kundgebung war vorher von Gegendemonstranten mit lauten Rufen gestört worden.
Insgesamt könne man aber von einem weitgehend friedlichen Verlauf der Veranstaltungen sprechen, sagte uns ein Polizeisprecher.