Messerstecher muss hinter Gitter

Das Urteil ist gefallen: 12 Jahre und sechs Monate Gefängnis!
Der 28-Jährige, der mit einem Messer auf den neuen Partner seiner Ex-Freundin losgegangen war, ist heute vom Landgericht Landshut schuldig gesprochen worden.
Wegen versuchten Mordes und schwerer Körperverletzung.
Mit dem Strafmaß liegt die Kammer sogar noch ein Jahr über dem Antrag der Staatsanwaltschaft.
Das Gericht ist überzeugt, dass der Angeklagte den Nebenbuhler aus dem Weg räumen wollte, um sich danach an seiner schwangeren Ex-Freundin zu vergehen.
Doch die Frau konnte fliehen und Hilfe holen.