Mit dem Messer auf Kopf eingestochen

Ein heftiger und blutiger Streit hat sich zwischen zwei Jugendlichen in Deggendorf abgespielt.
Dort haben sich ein 14 und 18-Jähriger getroffen.
Unter keinem guten Stern, denn beide sind sich wegen eines Streits nicht ganz grün.
Und tatsächlich:
Die beiden Jugendlichen gehen aufeinander los, der Ältere zückt ein Messer.
Damit sticht er auf den Kopf seines Gegners ein.
Der 14-Jährige kommt verletzt ins Krankenhaus – er schwebt aber nicht in Lebensgefahr.
Der Täter flüchtet erst, kommt dann aber mit seinem Vater zur Polizei und stellt sich.
Gegen den jungen Mann wurde Haftbefehl erlassen.