© Polizei Oberpfalz

Mann mit Bogen sorgt für Angst und Schrecken

Höchste Anspannung bei der Polizei in Simbach am Inn:
Ein schreiender Mann läuft durch die Stadt, über dem Gesicht eine Gasmaske, bewaffnet ist er mit Pfeil und Bogen.
Eine Schutzweste trägt er auch.
Die Polizei startet einen Großeinsatz.
Wenig später kann die Bundespolizei den Mann festnehmen, wobei er sich wehrt und die Beamten beleidigt.
Pfeil und Bogen hat der Simbacher aber nicht mehr dabei.
Den Sportbogen und kleinere Mengen Drogen entdeckt die Polizei später in der Wohnung des 39-Jährigen.
Mittlerweile befindet sich der Mann wegen seines Zustands in einem Bezirkskrankenhaus.

Die Polizei Simbach am Inn ermittelt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut nun gegen den 39-Jährigen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz.
Bei diesem Einsatz waren die Beamten der Polizeiinspektion Simbach a.Inn mit Body - Cams ausgestattet und setzten diese auch ein.

© Polizei