© Polizei

Flughafen München: Mit Knarre im Gepäck zur Sicherheitskontrolle

Wer mit einer Waffe am Flughafen München unterwegs ist, muss mit Ärger rechnen.
Und den bekommt auch eine Frau in der vergangenen Nacht.
Als ihr Rucksack bei der Sicherheitskontrolle durchleuchtet wird, taucht eine Pistole auf dem Monitor auf.

Wenig später ist klar, dass es sich um eine Schreckschusspistole handelt.
Eine Erlaubnis dafür hat die Frau nicht.
Pistole und Munition wurden sichergestellt.

Dass eine Knarre Ärger bringt, hätte die Dame wissen müssen – sie ist nämlich selbst Mitarbeiterin im Sicherheitsbereich am Flughafen München und war auf dem Weg in die Arbeit.