Mordprozess: Mutmaßlicher Täter von Freyung will doch aussagen

Im Freyunger Mordprozess ist der Angeklagte nun offenbar doch bereit sich zu den Vorwürfen zu äußern.
Gestern haben seine Anwälte angekündigt, dass er sich über sie erklären wolle.
Bisher hat der 23 Jährige zu den Vorwürfen gegen ihn geschwiegen.
Er ist wegen Mordes an seiner Ex-Freundin angeklagt.
Laut Anklage soll er die 20 jährige Frau vor knapp einem Jahr in deren Wohnung mit Messerstichen in Kopf und Hals brutal ermordet zu haben.
Dann soll er sie in Plastikfolie gehüllt und mit Katzenstreu umgeben in einer Kamin-Nische in ihrer Wohnung in Freyung versteckt haben.
Nach der Tat floh der Angeklagte mit dem gemeinsamen eineinhalbjährigen Sohn nach Spanien.
Dort wurde er von der Polizei festgenommen.