verkehr, straße

Mountainbiker sollen auf neue Strecke abfahren

Sie brettern über und Stock und Stein die Berge runter und haben einen riesen Spaß dabei:
Die vielen Mountainbike-Touristen im Bayerischen Wald.
Ab heute wird die Gegend noch mehr zu einem Paradies für Mountainbiker.
Die „Trans Bayerwald“ ist jetzt offen für alle.
Mit der 700 Kilometer langen Strecke sollen noch mehr Touristen in den Bayerischen Wald gelockt werden.
Wer dort fährt, muss insgesamt 17 000 Höhenmeter bewältigen.
Die Süd-Route verläuft von Furth im Wald nach Passau und orientiert sich am Donaukamm.
Die Nord-Route verläuft von Passau nach Furth im Wald und orientiert sich am Grenz- und Arberkamm.