Museumsfreunde mit Spendierhosen

Eine Vision in Landshut wird langsam Realität:
Das „LANDSHUTmuseum“ im ehemaligen Franziskanerkloster.
Schon für den ersten Bauabschnitt hat der Freundeskreis Stadtmuseum Landshut fleißig Geld gesammelt.
Und heute überreicht der Verein wieder einen dicken Scheck.
Darauf steht:
200 000 Euro.
Die Spende ist für den zweiten Bauabschnitt des Museums gedacht.

Bereits 2016 hatte der Freundeskreis für den 2. Bauabschnitt eine Spende von 450.000 Euro an den damaligen Oberbürgermeister Hans Rampf überreicht.
Mit insgesamt 650.000 Euro für den 2. Bauabschnitt sowie der Spendensumme für den 1. Bauabschnitt, die sich ebenfalls auf 650.000 Euro belief, wurden von dem Freundeskreises bislang insgesamt 1,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.