© Pixabay

Mutmaßlicher Geldfälscher muss demnächst vor Gericht

Es soll ja viele Wege geben, um schnell und einfach an Geld zu kommen.
Ein 25-Jähriger hat sich offenbar für einen illegalen Weg entschieden:
Er soll vor einem Jahr Falschgeld übers Internet verkauft und die Geldscheine zum Teil auch selbst hergestellt haben.
Die Staatsanwaltschaft Landshut hat deshalb Anklage gegen den Mann erhoben.
Sie wirft ihm gewerbsmäßige Geldfälschung vor.
Bei einer Verurteilung drohen dem Angeklagten zwei Jahre Haft.