polizei

Mutter getötet: Sohn gesteht

Er sollte wie ein Unfall aussehen.
Das ist jetzt beim Geständnis des Mannes aus Malching herausgekommen, der seine Mutter erwürgt hat.
In seiner Vernehmung hat der 28-Jährige geschildert, was gestern in dem Haus im Bezirk Braunau passiert ist.
Demnach hat er seine Mutter erst mit einer Glasflasche niedergeschlagen und dann erwürgt.
Anschließend legte der Mann die 64-Jähhrige in die Dusche und versuchte den Tod wie einen Unfall aussehen zu lassen.
In den nächsten Tagen soll entschieden werden, ob der Täter nach Österreich überstellt wird.