© Pixabay

Nach 16 Jahren ist Schluss

Der oberste Feuerwehrmann Bayerns hängt den Schlauch an den Nagel:
Alfons Weinzierl aus Höfen bei Dingolfing.
Seit 16 Jahren steht der Niederbayer an der Spritze, nein Spitze, des Landesfeuerwehrverbandes.
In dieser Zeit hat er leidenschaftlich für die Interessen der Feuerwehr gekämpft.
Aus Altersgründen legt Alfons Weinzierl an diesem Wochenende sein Amt nieder.
Bei der Landesdelegiertenversammlung in Dingolfing wählen über 500 Feuerwehrler seinen Nachfolger.
Zu dem Treffen heute und morgen kommen auch Ministerpräsident Söder und Innenminister Herrmann.