© Funkhaus Landshut

Nach brutaler Attacke: Zweiter Täter stellt sich

Der Druck ist wohl zu groß geworden.
Nach der brutalen Pfefferspray-Attacke am Wochenende auf eine Supermarktangestellte in Abensberg und dem anschließenden Einbruch in dem Geschäft hat die Polizei mit Hochdruck nach dem Komplizen des Täters gefahndet.
Der hat sich jetzt der Polizei gestellt und umfassend gestanden.
Es ist ein 19-Jähriger aus Siegenburg.
Er gibt zu, bei dem Überfall mitgeholfen zu haben.
Unter Auflagen bleibt er erst mal auf freiem Fuß.
Der andere Täter, ebenfalls 19, sitzt seit dem Wochenende in U-Haft.