© pixabay

Nach heißer Spur: Feuerteufel erwischt

Wochenlang herrscht bei vielen Menschen Verunsicherung – denn es ist ein Feuerteufel unterwegs.
Im November und Dezember brennt es in Mamming und Zeholfing im Landkreis Dingolfing-Landau und auch im Landkreis Deggendorf werden Brände gelegt.
Die Polizei sucht intensiv nach den Tätern, unter anderem mit einem Hubschrauber – allerdings ohne Erfolg.
Aber die Ermittler geben nicht auf und erwischen jetzt die Feuerteufel.
Es sind zwei Männer, 18 und 38 Jahre alt.
Der Jüngere sitzt erstmal im Gefängnis, der Ältere in einem Bezirksklinikum.

Die Männer aus der Region sollen im November und Dezember ein ehemaliges Wohnhaus, ein Gartenhaus, eine leerstehende Holzhütte und einen Holzstapel gemeinsam angezündet haben. Dabei entstand Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.