© Pixabay

Nach Tiergarten-Feuer: Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung

Nach dem Einsatz waren Polizei und Feuerwehr erleichtert, dass niemandem etwas passiert ist:
Wie berichtet, hat es am Freitag im Straubinger Tiergarten gebrannt.
Das Feuer ist im Bereich des Zebrageheges ausgebrochen.

Sowohl Menschen als auch Tiere sind nicht zu Schaden gekommen.
Der Sachschaden liegt bei mindestens 250 000 Euro.

Ursache für die Flammen waren wohl Arbeiten am Dach des Gebäudes.
In diesem Zusammenhang ermittelt die Kripo jetzt gegen zwei Männer wegen fahrlässiger Brandstiftung.