polizei

Nach Unfall geflüchtet: Über zwei Jahre Knast

Ein Familienvater aus Niederbayern muss ins Gefängnis.
Das Landgericht Passau hat den Mann heute zu zweieinhalb Jahren verurteilt.
Nur ein paar Sekunden haben das Leben des 33-Jährigen völlig auf den Kopf gestellt.
Im August des vergangenen Jahres ist er mit seinem Transporter bei Pocking unterwegs.
Dabei ist der Mann von seinem Handy abgelenkt, fährt einen Radler an und verletzt in tödlich.
Er flüchtet und läßt den 82-Jährigen liegen.
Das heutige Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Die Verteidigung will in Revision gehen.