© Pixabay

Neue Fälle von Hasenpest entdeckt

Die Hasenpest breitet sich immer weiter aus – jetzt hat sie auch den Landkreis Erding erreicht.
Das hat das Landratsamt mitgeteilt.
Besonders Waldspaziergänger sollten deshalb vorsichtig sein und sich von Wildtieren – und vor allem deren Kadavern – fern halten.
Menschen sind zwar keine Hauptwirte, können sich aber trotzdem mit der Hasenpest anstecken.
Betroffene Tiere sind oft abgemagert, haben struppiges Fell und einen schwankenden Gang.