© Pixabay

Neue Infektpraxis im Landkreis Rottal-Inn

Das Corona-Virus macht eines ganz besonders deutlich:
Patienten und Ärzte müssen besser geschützt werden.
Das soll mit neuen Kapazitäten gelingen, so auch im Landkreis Rottal-Inn.
Am Krankenhaus in Pfarrkirchen soll es ab der kommenden Woche eine sogenannte Infektpraxis geben.
In einem streng abgetrennten Bereich werden Patienten untersucht, die ernstere Symptome haben und damit unter Corona-Verdacht stehen.
Sie können z.B. von ihrem Hausarzt in die Praxis geschickt werden.
Es gibt außerdem kein Wartezimmer, und jeder Patient betritt einzeln die Praxis.
So kann die Ansteckungsgefahr reduziert werden.