© Foto: Pixabay

Neue Studie: Handynetz in Niederbayern unterdurchschnittlich

Wir erleben es ja jeden Tag, dass das Handynetz in Niederbayern noch viele Löcher hat.
Auf dem Land, aber auch in den Städten.
Wie übel die Lage auch im Jahr 2020 noch ist, zeigt eine Studie, die von der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Auftrag gegeben wurde.
Fazit:
Ostbayern ist mit 4G-Mobilfunk schlechter versorgt als der Bundesdurchschnitt.

Die Handwerkskammer fordert darum einen besseren Ausbau des LTE-Netzes – auch entlang von Nebenstrecken.
Ansonsten wird es perspektivisch auch Lücken bei der 5G-Versorgung geben, heißt es von der Handwerkskammer.
Man brauche auch dort Förderung, wo die Mobilfunkversorgung im ländlichen Raum noch nicht leistungsfähig genug sei.