landwirtschaft

Neue Zukunft für Bayern-Ei-Anlage?

Seit drei Jahren steht die Legehennenanlage von Bayern-Ei in Aiterhofen leer.
Der Salmonellen-Skandal von 2014 sitzt noch tief in den Köpfen der Anwohner.
Jetzt hat sich ein Interessent für den Betrieb gefunden.
Die Firma Brüterei Süd aus Regenstauf will die Anlage übernehmen und in einen Mastbetrieb umwandeln.
Verschiedene Varianten sind hier denkbar.
Entweder man belässt es bei der bisherigen Größe oder man baut um.
So können am Ende auf zwei Ebenen Tiere gehalten werden.
Den Umbaumaßnahmen muss aber die Gemeinde zustimmen.
Und das scheint nach einer Infoveranstaltung eher unwahrscheinlich – zu schlecht sind die Erfahrungen mit dem ehemaligen Betreiber Bayern-Ei.