© Pixabay

Neuer Hochwasserschutz an der Donau in Niederbayern

2013 hat sich fest in das Gedächtnis vieler Menschen in Niederbayern eingebrannt.
Es ist das Jahr des Katastrophenhochwassers.

Das soll sich nicht wiederholen, darum wurde viel gemacht.
Im Bereich der Isarmündung ist jetzt eine weitere Hochwasserschutzmaßnahme an der Donau abgeschlossen worden.

Entstanden ist unter anderem eine zweite, fünf Kilometer lange Deichlinie.
Rund 42 Millionen Euro hat alles gekostet.