landshut

Neuer Studiengang „Arztassistenz“ geplant

Fachpersonalmangel im medizinischen Bereich.
Das ist auch bei uns in Niederbayern ein großes Problem.
Die Hochschule Landshut will jetzt etwas dagegen unternehmen.
Zusammen mit Stadt und Landkreis Landshut plant die Hochschule den neuen Studiengang „Arztassistenz“.
Die Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium sind vielfältig:
Im Krankenhaus, bei niedergelassenen Ärzten oder auch in der Medizintechnik.
In einem Brief an Wissenschaftsminister Bernd Sibler wollen die Verantwortlichen jetzt die Vorteile eines solchen Studiengangs herausstellen.