© Handwerkskammer

Nicht der Hammer: Corona bremst niederbayerische Handwerker aus

Viele Handwerksbetriebe in Niederbayern trifft die Corona-Krise hart.
Das zeigt sich vor allem im letzten Quartal 2020, wie die Handwerkskammer mitteilt.
Mehr als ein Drittel der Betriebe hat mit weniger Aufträgen oder weniger Umsatz zu kämpfen.

Viele fürchten auch, dass sich ihre Lage in den kommenden Wochen eher verschlechtert.
Einzig die Baubranche malt den Teufel nicht an die Wand:
Hier ist die Lage derzeit relativ stabil, heißt es.