© Pixabay

Niederbayerische Waldbahn hat doch noch eine Zukunft

Es war ein Paukenschlag, der im Landkreis Regen für blankes Entsetzen gesorgt hat:
Die Waldbahn zwischen Gotteszell und Viechtach sollte ihren Probebetrieb einstellen – so der Vorstoß von Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer.
Aus ihrer Sicht sei die Auslastung zu niedrig gewesen.
Gestern dann die Kehrtwende beim Krisengipfel im Landratsamt Regen.
Die Waldbahn darf weiterfahren – das Ziel sei es aber weiterhin, dass mindestens 1 000 Fahrgäste täglich die Waldbahn nutzen, so Schreyer.