hochwasser, © Pixabay

Niederbayern holt die Gummistiefel raus

Wer heute nicht aufpasst, bekommt nasse Füße.
Wegen des Tauwetters steigen die Pegel der Flüsse weiter an.
Besonders voll ist die Kleine Vils bei Dietelskirchen.
Hier gilt schon die dritte von vier Hochwasserwarnstufen.

Die Große Vils in Vilsbiburg ist bei Meldestufe 2.
Auch in der Rott bei Postmünster fließt viel Wasser.

Im Landkreis Rottal-Inn sind schon einige Straßen überflutet.
Konkret betroffen davon sind:

Stadt Pfarrkirchen

  • Straße Mahlgassing – Rottsteg
  • Straße Hofreuth – Richtung Untergaiching

Verwaltungsgemeinschaft Bad Birnbach:

  • Verbindungsstraße Brombach – Anzenkirchen
  • Rottauen Wanderwege
  • Bad Birnbach
  • alte Bundesstraße bei Naßberg/Hasenberg
  • Zwischen Bad Birnbach u. Schwaibach, Höhe Edmühle

An den großen Flüssen ist noch alles im grünen Bereich.
Für die Donau bei Kelheim wird aber wohl morgen die Meldestufe zwei erreicht.