Noch 106 Tage bis zum Gäubodenvolksfest

Die Straubinger nennen es auch das „Trumm vom Paradies“.
Das Gäubodenvolksfest im August, für viele Bürger der Höhepunkt des Jahres.
Es soll auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung der Superlative werden, hieß es heute bei der Programmvorstellung.
Die Organisatoren rechnen in diesem Jahr erneut mit rund 1,4 Millionen Besuchern.
Große Änderungen wird es nicht geben.
Neben sieben Festzelten sind einige spektakuläre Fahrgeschäfte gebucht, wie der Eurocoaster:
Das ist eine Achterbahn, bei der die Gondeln unterhalb der Schienen hängen und dementsprechend in Kurven auch seitlich ausschwingen.

Die  Festbier-Maß kostet heuer 9.40 Euro bis 9.45 Euro . Das ist etwas mehr, als noch im Vorjahr.
Parallel zum Gäubodenvolksfest öffnet vom 11. bis 19. August wieder die „Ostbayernschau“ mit 750 Ausstellern.
Die Eröffnungsrede hält der neue Bayerische Ministerpräsident Markus Söder.