Noch kein Winter am Arbeitsmarkt

Der Winter ist bisher ausgeblieben
Und das wirkt sich auch auf den niederbayerischen Arbeitsmarkt positiv aus.

Die Arbeitslosenzahl ist deshalb im November nur leicht gestiegen, auf rund 18 000 Menschen.
Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 2,6 Prozent.

Erfreulich sei, dass die Arbeitslosenzahl im Vergleich zu den Vorjahren deutlich geringer sei, sagt die Leiterin der Arbeitsagentur Landshut-Pfarrkirchen, Eva Maria-Kelch.
Der Arbeitsmarkt in der region sei robust.

 

In den Wintermonaten nimmt die Arbeitslosigkeit normalerweise in Niederbayern immer zu, weil hier besonders viele Arbeitsplätze von der Witterung abhängen, wie z.B im Bausektor.