verkehr, straße

Notlandung am Flughafen München

Es ist der Horror, den Passagiere einer Maschine erleben, die im Erdinger Moos gestartet ist.
Kurz nach dem Start fällt mit einem lauten Knall ein Triebwerk aus, berichtet der Münchner Merkur.
An Bord des Flugzeugs spielen sich am Mittwoch dramatische Szenen ab.
Passagiere schreien vor Angst oder weinen.

Die Crew behält aber die Nerven und bereitet die Passagiere auf eine Notlandung vor.
Insgesamt sind 200 Menschen an Bord.
Etwa 20 Minuten später landet die Maschine am Münchner Flughafen.
Am Boden wartet schon die Feuerwehr.
Wenig später können die erleichterten Passagiere das Flugzeug verlassen.