© Stadt Landshut

Bruchlandung in Landshut

Ein technisches Problem in großer Höhe – das ist kein Spaß.
So eine Situation erlebt am Wochenende der Pilot eines Sportflugzeugs.
Er entschließt sich zur Notlandung am Flugplatz Landshut-Ellermühle.
Keine ungefährliche Geschichte, denn das Bugrad hat sich quer gestellt.
Darum kommt das Motorflugzeug bei der Landung von der Bahn ab.
Der Pilot bleibt unverletzt, seine Maschine übersteht die Notlandung aber nicht unbeschadet.
Bei rund 60 000 Euro liegt der Sachschaden.