© LAKUMED Kliniken

Nützlicher „Schmuck“: Armbänder für Patienten

Einen Schritt in Richtung noch mehr Patientensicherheit machen jetzt die LAKUMED-Kliniken.
Seit dieser Woche tragen alle stationären Patienten in den Krankenhäusern Landshut-Achdorf, Vilsbiburg und in der Schlossklinik Rottenburg ein Patientenarmband.
Darauf sind Name, Vorname, Geburtsdatum und die Fallnummer hinterlegt.
Die Armbänder sollen Verwechslungen noch besser vorbeugen, so dass jeder die richtige Behandlung erhält.
Bisher wurde die Identität der Patienten mit Sicherheitsfragen überprüft.