tier, tiere

Nur noch vier Wölfe flüchtig – zwei sind tot

Einer der im Bayerischen Wald ausgebrochenen Wölfe ist gestern erschossen worden.
Versuche, das Tier zu fangen oder zu betäuben, seien gescheitert, teilte der Nationalpark mit.
Ein weiterer Wolf war bereits von einer Regionalbahn überfahren worden.
Die insgesamt sechs Tiere waren in der Nacht zum Freitag aus ihrem Gehege bei Lindberg im Landkreis Regen entkommen, weil ein Tor offen stand.
Ob es jemand mit Absicht geöffnet hat, ist noch unklar.