wahl

OB-Stichwahl: Briefwahlunterlagen gehen heraus

Bleibt Alexander Putz weiterhin Oberbürgermeister von Landshut?
Oder wird er von Grünen-Politikerin Sigi Hagl entthront?
Das entscheiden ja die Landshuter in einer OB-Stichwahl.
Und dazu gibt es die nächsten Tage Post vom Wahlamt:
Die Briefwahlunterlagen gehen an die wahlberechtigten Bürger heraus.
Wegen der aktuellen Corona-Krise ist die Stichwahl nur auf diesem Weg möglich.

Bis Anfang kommender Woche (Dienstag, 24. März) müssten die Unterlagen daher jedem Wahlberechtigten zugestellt sein, so die Stadtverwaltung.

Der Wahlbrief kann auf folgenden Wegen zurückgesendet werden:

Per Post: Der Wahlbrief kann, wie bisher auch, entweder per Post an das Wahlamt zurückgesendet werden. Bitte beachten: Der Brief sollte am besten spätestens am Donnerstag, 26. März, per Post versendet werden, damit er noch rechtzeitig ankommt.

Rathausbriefkästen: Alternativ kann man den Wahlbrief auch in den Briefkasten an den Eingängen des Rathauses I in der Altstadt oder des Rathauses II an der Luitpoldstraße einwerfen – spätestens jedoch bis Sonntag, 29. März, 17.59 Uhr. Pünktlich um 18 Uhr werden die Briefkästen entleert und die Wahlbriefe ausgezählt.