© A. Luderer-Ostner

ÖDP-Mann will ins Landratsamt

Wir Menschen sind ja Gewohnheitstiere – aber trotzdem werden sich die Menschen im Landkreis Dingolfing-Landau an ein neues Gesicht gewöhnen müssen.
Landrat Heinrich Trapp tritt ja bei der nächsten Wahl nicht mehr an.
Jetzt wagt sich ein weiterer möglicher Nachfolger aus der Deckung.
Es ist Karl Wolf von der ÖDP.
Er sagt:
„Ich brenne für diesen Landkreis“ und will darum ins Landratsamt.
Zwei Jahrzehnte Erfahrung als Kreisrat und Fraktionsvorsitzender würden ihn für das Amt des Landrats qualifizieren, sagte Karl Wolf.