© Fabian Unger

Ösi-Pelikan in der Region gesichtet

Viele Menschen in der Region haben sich in diesen Tagen wahrscheinlich die Augen gerieben.
Über ihren Köpfen ist ein Pelikan geflogen!
Es ist der Pelikan, der aus einem Zoo in Österreich ausgebüxt ist und dann in München zwischengelandet ist.
Nachdem er dort den Abflug gemacht hat, ist der exotische Vogel im Bereich des Münchner Flughafens und rund um Freising gesehen worden.
Mittlerweile ist der Pelikan offenbar in Manching gelandet.

Das Tier stammt wohl aus dem Raritätenzoo im österreichischen Ebbs, wo er seit einem Monat vermisst wird.
Rund 85 Kilometer weiter nördlich, in München, hatten Spaziergänger den Vogel mit dem großen Schnabel und dem zarten rosa Gefieder erstmals vor rund eineinhalb Wochen auf der Isar entdeckt.

Mit Hilfe sozialer Medien wie Facebook wollen die Besitzer des Zoos und der LBV den Pelikan aufspüren, um ihn zu fangen.
Bislang konnte das Tier immer wieder entwischen.
Auch die Berufsfeuerwehr in München hatte keine Chance.
„Wir ham’s ja versucht!“, schrieben die Retter auf Facebook.
Doch beim Einfangversuch der Feuerwehr habe der Pelikan schnell das Weite gesucht.