© Pixabay

Österreich geht in den Lockdown

Österreich geht wegen der Corona-Krise erneut in einen Lockdown und wird im Februar eine Impfpflicht einführen.
Das kündigte Bundeskanzler Alexander Schallenberg heute an.
Gastronomie, Kultur- und Veranstaltungsbranche sowie Handel (außer Geschäfte des täglichen Bedarfs)  schließen in ganz Österreich ab Montag.
Schulen und Kindergärten sollen offen bleiben.

Der Lockdown gilt zunächst für zehn Tage und soll maximal 20 Tage dauern.
Zum  1. Februar kommt  eine bundesweite Impfpflicht.
„Wir wollen keine fünfte Welle“, sagte Schallenberg.