niederbayern, © Stadtamt Braunau

Österreich hebt alle Ausgangsbeschränkungen auf

Vor allem die Niederbayern in Grenznähe werden wohl bald einen neidischen Blick Richtung Österreich werfen.
Österreich hebt wegen der günstigen Entwicklungen in der Corona-Krise die Ausgangsbeschränkungen auf.
Dies teilte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) heute in Wien mit.

Ab dem 1. Mai ist nur noch ein Mindestabstand von einem Meter zu Menschen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, nötig.
Anfang Mai dürfen laut dem Exit-Fahrplan alle Geschäfte sowie viele Dienstleister wie Friseure wieder öffnen.
Lokale und Restaurants sollen Mitte Mai folgen.

Durch die Öffnung der Baumärkte und kleiner Geschäfte am 14. April sei der insgesamt sehr gute Trend nicht ungünstig beeinflusst worden, sagte Anschober.
Allerdings sei es sehr verfrüht zu glauben, die Krise sei schon vorbei.
„Wir können jederzeit Stopp sagen.“
Es gelte, eine zweite Erkrankungswelle zu vermeiden.