Ohne Hirn aber mit Bleifluß unterwegs

Gerade noch mit einem Sprung hat sich in Landshut ein Fußgänger vor einem Raser gerettet.
Brisant an der Sache:
Der Fußgänger hat auf einem Zebrastreifen gestanden.
Abgespielt haben sich die Szenen gestern Nachmittag auf einem Zebrastreifen vor der Hochschule.
Ein Auto hält, um den Fußgänger über die Straße zu lassen.
Als der Mann mitten auf dem Zebrastreifen steht,
überholt plötzlich ein Mercedes das wartende Auto.
Der Mercedesfahrer hupt den Fußgänger an, der gerade noch zurückspringen kann.
Dann rast das Auto davon.
Jetzt laufen Ermittlungen gegen den rücksichtslosen Fahrer.
Der Fußgänger soll sich bitte bei der Polizei melden.